Home Navigationspfeil Historisches Navigationspfeil Aufstieg 1947

Wiederaufbau mit Auf und Ab

Zwei Vizemeisterschaften, eine Meisterschaft der Reserven und ein Skandal in der A-Klasse!

Nach dem Zweiten Weltkrieg traf man sich am 23. Februar 1946 zur Wiedergründung im Gasthaus "zur Spinnerei". Das erste Freundschaftsspiel fand alsbald gegen den Otrsnachbarn Busenbach statt, die Busenbacher behielten dabei das bessere Ende für sich.

 


1946/47:

Zur Verbandsrunde 1946/47 meldete der Verein zwei Mannschaften. Die Zuschauer hatten dabei nach längerer Zeit erstmals wieder Gelegenheit, reizvolle Kämpfe mit den Ortsnachbarn Busenbach, Reichenbach, Spessart zu erleben. Die Hardt-Vereine, wie z.B. Forchheim, Malsch, Neuburgweier, waren ebenfalls gern gesehene Gäste in der Spinnerei. Die Spielstärke der 1. Mannschaft war recht beachtlich und den Fußballanhängern blieb noch lange der 1:0-Auswärtserfolg bei den FT Forchheim in Erinnerung, den L. Manz durch einen platzierten 16-Meter-Schuss sicherstellte. Am Ende dieser Runde nahm die 1. Mannschaft den 2. Platz in der Kreisklasse ein. Als Trainer fungierte Georg Seiler, die Leitung des Spielbetriebes oblag Albert Rau.

Im Herbst 1945 wurde in Baden und Süddeutschland der Fußballspielbetrieb langsam wieder aufgenommen. Immerhin startete ab November mit der Oberliga Süd in Süddeutschland -g enauer in der amerikanischen Zone - bereits eine zonenweite höchste Spielklasse. Im amerikanisch besetzten Teil Badens konnte sogar mit einer Landesliga gestartet werden, in der Region Karlsruhe wurde regional darunter in zwei Bezirksklassen gespielt. Unterhalb dieser Bezirksklassen (3. Klasse) fand noch kein geregelter Punkspielbetrieb statt. Die Spiele wurden auf Basis von Freundschaftsbegegnungen ausgetragen. In den Mannschaften fehlten noch Spieler, die sich in Kriegsgefangenschaft befanden. Oft gab es aber nach dem Krieg zunächst anderes zu regeln und so entstanden die Vereine erst wieder nach und nach. 

Für die Saison 1946/47 konnten im Raum Karlsruhe dann der Spielbetrieb mit fünf Kreisklassen erweitert werden.Die Spinnerei spielte in der Staffel 3 und sicherte sich mit der Vizemeisterschaft den Aufstieg in die A-Klasse.

 

Mannschaft Spiele Tore Punkte
FT Forchheim 16 75:18 29 - 3
++
S p i n n e r e i   E t t l i n g e n 16 37:18 23 - 9
+
SC Neuburgweier 16 42:28 21 -11
 
FC Busenbach 16 54:20 20 - 12
+
FV Malsch 16 50:28 19 -13
 
FV Alem. Bruchhausen 16 49:44 13 - 19
 
TSV Reichenbach 16 34:43 13 - 19
 
TSV Oberweier 16 10:66 5 - 27
 
FV Ettlingenweier 16 15:101 1 - 31
 
Karlsruher FV 2. a.K.
    

 

Besser machte es die 2. Mannschaft und holte sich die Meisterschaft der Reserven! (Man beachte das Torverhältnis!!!)


2. Mannschaften
Sp
S
U
N
Tore
Punkte
S p i n n e r e i   E t t l i n g e n
10 7 0 3 15:17 14 - 6
FV Malsch 10 6 1 3 51:22 13 - 7
FC Busenbach 10 5 3 2 22:19 13 - 7
SC Neuburgweier 10 3 3 4 17:13 9 - 11
TSV Reichenbach 10 2 2 6 10:28 6 - 14
FT Forchheim 10 1 3 6 12:38 5 - 15
TSV Oberweier a.K. 0 0 0 0 0:0 0

 

Verbandsspiele 1946/47:

(Vorankündigungen und einige Ergebnisse BNN 47/48)

20.10.46:  Malsch - S p i n n e r e i
27.10.46:  S p i n n e r e i  - Bruchhausen  4 : 2
03.11.46:  Busenbach -  S p i n n e r e i  1 : 0
10.11.46:  S p i n n e r e i   - KFV 2. 
17.11.46:  S p i n n e r e i   - Ettlingenweier 5 : 2
24.11.46:  FT Forchheim - S p i n n e r e i  0 : 1 !
01.12.46:  Reichenbach - S p i n n e r e i  ausgefallen
08.12.46:  Neuburgweier - S p i n n e r e i  2 : 1
26.01.47:  Bruchhausen -  S p i n n e r e i 
02.02.47:  alle Spiele abgesagt (Witterung)
16.02.47:  KFV 2. - S p i n n e r e i 
28.02.47:  Ettlingenweier - S p i n n e r e i  - : -
02.03.47:  Sämtliche Spiele einschließlich Oberliga fallen aus.
09.03.47:  Alle anderen Spiele fallen aus.
16.03.47:  S p i n n e r e i - Reichenbach
23.03.47:  Ettlingenweier - S p i n n e r e i  ausgefallen
30.03.47:  S p i n n e r e i  - Neuburgweier
06.04.47:  Ostersonntag
13.04.47:  S p i n n e r e i  - FT Forchheim  1 : 4
20.04.47:  S p i n n e r e i  - Malsch
27.04.47:  S p i n n e r e i   - Busenbach
04.05.47:  Reichenbach - S p i n n e r e i 

 



1947/48 - Skandalsaison in der Kreisklasse A

 Im Sommer 1947 wurden die Kreisklassen-Mannschaften in eine Kreisklasse A und B aufgeteilt. Aufgrund des guten Abschneidens wurde die  S p i n n e r e i   E t t l i n g e n  der A-Klasse zugeteilt. Der Sportverein Derdingen verzichtete auf grund der schwierigen Verkehrsverbindungen auf die Teilnahme an der A-Klasse und spielte in der B-Klasse. 

Für die  S p i n n e r e i  begann die Spielrunde verheißungsvoll, doch am 9.11.47 kam es gegen Beiertheim und am 7.12.47 in Spessart zu Spielabbrüchen. Die Spinnereiler waren wohl nicht ganz zufrieden mit den Schiedsrichterleistungen. Bei der zweiten mündlichen Verhandlung zu den Vorkommnissen in Spessart bot man auch den Rückzug aus der laufenden Spielrunde an, dem der Karlsruher Fußballausschuss auch zu stimmte. 

 

Mannschaft Spiele Tore Punkte Bemerkung
FG Rüppurr 10 28:19 14 - 6

FC Busenbach 10 26:16 13 - 7

FV Beiertheim 10 22:20 10 - 10

Viktoria Jöhlingen 10 16:23 9 - 11

TSV Pfaffenrot 10 16:21 7 -13

TSV Spessart 10 14:23 7 -13

SpV Derdingen 0 0:0 0 - 0
freiwillig B-K
S p i n n e r e i   E t t l i n g e n
0 0:0 0 - 0
ausgeschieden

 

Verbandsspiele 1947/48:

12.10.47:  Pfaffenrot - S p i n n e r e i   0 : 1
19.10.47:  S p i n n e r e i  - Jöhlingen
26.10.47:  Rüppurr - S p i n n e r e i  1 : 0
02.11.47:  S p i n n e r e i   -  Spessart
09.11.47:  S p i n n e r e i   -  Beiertheim  abgebrochen; Wertung 0:0 für Beiertheim.
07.12.47:  Spessart  -  S p i n n e r e i  abgebrochen
14.12.47:  Beiertheim  - S p i n n e r e i   abgesagt
21.12.47:  S p i n n e r e i  -  Busenbach abgesagt
28.12.47:  S p i n n e r e i  -  Rüppurr  abgesagt
keine weiteren Spiele nach dem Ausscheiden angesetzt.

Im Sport in Baden war zu lesen:

Zur mündlichen Verhandlung zum Spiel TuSpV Ettlingen-Spinnerei - TuS Beiertheim am 9.1.47:
Spiel mit 0:0 für Spinnerei  Ettlingen als verloren gewertet. Der SR erhielt wegen nicht ordnungsgemäßer Durchführung eines Spielaufrages eine Rüge.

Mündliche Verhandlungen zu Vorkommnissen beim Spiel Spessart - Spinnerei am 7.12.1947:
1. Spieler Kast, Spinnerei, wegen Tätlichkeit gegen den amtierenden SR gesperrt bis 7.6.48
2. Spieler Wittmann und Schantze, Spinnerei, wegen grober SR-Beleidigung nach dem Spiel gesperrt bis 7.3.48.
3. Spinnerei Ettlingen wegen verschuldetem Spielabbruch Geldstrafe von 30 RM.
4. Zurückziehen der Mannschaft von den Verbandsspielen wird genehmigt. TuSpV Ettlingen-Spinnerei wird im Spieljahr 1948/49 in die unterste Spielklasse eingereiht.
5. Die von Spinnerei Ettlingen ausgetragenen Spiele werden in der Tabelle nicht gewertet.
6. Spinnerei Ettlingen an SR Spesen für mündliche Verhandlung innerhalb acht Tage portofrei.
7. Wegen beleidigenden und ehrabschneiderischen Äußerungen in dem Schreiben des Spielausschussvorsitzenden werden die Akten an die Spruchkammer II zur weiteren Behandlung abgegeben.
8. Kosten der mündlichen Verhandlung …

Hoppala, da war was los!

 


1948/49:

Nach dem Ausscheiden aus der Spielrunde 47/48 ging die Spinnerei nun in der -B-Klasse Staffel 3 wieder an den Start.

 

Mannschaft Spiele Tore Punkte
FV Alem. Bruchhausen 16 63:13 28 - 4
 +
S p i n n e r e i   E t t l i n g e n
16 46:14 28 - 4
 
ASV Wolfartsweier 16 39:26 18 - 14
 
TSV Schöllbronn 16 30:27 18 - 14
 
FV Sulzbach 16 20:39 13 - 19
 
ASV Malsch 16 22:48 12 - 20
 
FV Ettlingenweier 16 23:39 11 - 21
 
SV Völkersbach 16 27:26 10 - 22
 
TSV Oberweier 16 16:54 6 - 26
 

Entscheidungsspiel um Meisterschaft und Aufstieg:
Bruchhausen  -  S pi n n e r e i  3 : 2

Verbandsspiele 1948/49:

...

 

fr.11.8.2018